Vielfalt und Vorurteile

Thomas components

Stellenbesetzung nach Vielfaltskriterien

Kulturelle Vielfalt im Unternehmen bringt zahlreiche Vorteile

Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion sind keine leeren Parolen – vielmehr sollten sie in allen Unternehmen längst zur Selbstverständlichkeit geworden sein. Die nächste Generation von Fachkräften fordert kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz als unverzichtbares Muss ein. Zudem trägt sie zu überdurchschnittlichen Geschäftsergebnissen bei, fördert Innovation und hat sich als effektive Strategie zur Schließung von Qualifikationsdefiziten und Bewältigung des weltweiten Fachkräftemangels erwiesen. In der Praxis stehen inklusiven Ansätzen bei der Stellenausschreibung und -besetzung jedoch nach wie vor unbewusste Vorurteile entgegen, die verhindern, dass hochqualifizierte Bewerber*innen in die engere Auswahl kommen.

diveristy hero image

Alle Menschen haben unbewusste Vorurteile, doch durch Einsatz der Assessment-Plattform von Thomas lässt sich ein möglichst unvoreingenommener Ansatz bei der Anwerbung von Fachkräften gewährleisten. Thomas unterstützt Unternehmen beim Abbau von Vorurteilen und bei der objektiven Auswahl der am besten geeigneten Bewerber*innen für offene Stellen.

remove bias image

Eliminieren Sie unbewusste Vorurteile bei der Stellenbesetzung

Unser Gehirn bildet sich innerhalb von 0,1 Sekunden eine Meinung über andere Menschen. Insofern ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Entscheidungen über die Eignung von Stellenbewerber*innen von unbewussten Vorurteilen beeinflusst werden. Das schadet dem Unternehmen und steht der Einstellung und langfristigen Bindung hervorragend qualifizierter Fachkräfte im Weg.

Unsere Assessment-Plattform liefert Unternehmen unvoreingenommene Daten zur objektiven Beantwortung der eigentlich entscheidenden Frage: Inwieweit hat die bewertete Fachkraft das Potenzial, die Stelle erfolgreich auszufüllen?Damit können Sie ein Profil Ihrer Wunschbesetzung für offene Stellen erstellen und Bewerber*innen anhand der vordefinierten Kriterien objektiv einstufen. Psychometrische Assessments berücksichtigen nicht nur den Lebenslauf und die oberflächlichen Eigenschaften einer Person, sondern liefern aussagekräftige Erkenntnisse über ihre Erfolgsaussichten in einer bestimmten Position.

Harvey Nash bringt mehr Objektivität ins Recruitment-Verfahren

Hier erfahren Sie, wie die Verhaltensassessments von Thomas bei Harvey Nash zum Einsatz kamen, um Belege für Voreingenommenheit bei der Stellenbesetzung aufzudecken und Vielfalt zu fördern.


Deliver with diversity image

Vielfalt als Erfolgsfaktor

Die Forschung hat nachgewiesen, dass eine vielfältigere Belegschaft die Unternehmensergebnisse verbessert. Dem ethischen Imperativ und finanziellen Nutzen zum Trotz tun sich viele Unternehmen nach wie vor schwer damit, Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion in die Praxis umzusetzen.

Die Verhaltens- und Persönlichkeitsassessments von Thomas analysieren das Arbeitsverhalten und die zugrunde liegende Motivation einer Person und liefern Personalverantwortlichen aussagekräftige Erkenntnisse darüber, wie sich durch kognitive Vielfalt verbesserte Ergebnisse erzielen lassen. Mit diesen Informationen gewappnet können die Personalverantwortlichen bei Vorstellungsgesprächen über Oberflächlichkeiten hinausgehen und die Eignung von Stellenbewerber*innen sehr viel gründlicher prüfen.

Unternehmen achten heute bei der Stellenbesetzung sehr viel stärker auf Soft Skills und Verhaltensmerkmale. Thomas unterstützt sie in dem Bemühen, das Potenzial ihrer Arbeitskräfte zu erkennen und zu fördern, Vielfalt und Inklusion zu stärken und bei der Stellenbesetzung objektive Auswahlkriterien anzulegen.

Laura O’Driscoll
Managing Director
bridge skills gap with diversity hiring image

Ausgleich von Qualifikationsdefiziten durch Diversität

Der rasante technische Fortschritt hat weltweit zu wachsenden Qualifikationsdefiziten und Fachkräftemangel geführt. Unternehmen, die hochqualifizierte Fachkräfte aufgrund unbewusster Vorurteile bei Auswahlverfahren nicht berücksichtigen, haben unter diesen Umständen Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen.

Das Assessment zur Bewertung der Schulungsfähigkeit misst die Geschwindigkeit, mit der sich Bewerber*innen Lerninhalte aneignen, und ermöglicht zuverlässige Prognosen über ihre Fähigkeit, Aufgaben zügig abzuwickeln. In Kombination mit unserem Persönlichkeitsassessment, das die Merkmale misst, auf denen das Erfolgspotenzial der betreffenden Person basiert, liefert es Personalverantwortlichen ein einfach verständliches psychologisches Profil, aus dem sich die Erfolgschancen der einzelnen Stellenbewerber*innen ablesen lassen.

Mit Thomas können Arbeitskräfte ihr volles Potenzial entfalten